Lebensrettendes Plasma

Plasma, der flüssige Teil des Blutes, enthält Proteine und andere Bestandteile von unschätzbarem therapeutischen Wert. Grifols entwickelt aus Plasma Medikamente zur Behandlung von Patienten weltweit, die an chronischen, seltenen und weit verbreiteten, manchmal lebensbedrohlichen Krankheiten leiden. 

Patientenorientierung

Die Patienten, denen wir weltweit helfen, können ein besseres Leben führen. Sie inspirieren uns jeden Tag bei unserer Arbeit. 

Mehr erfahren

Unser Geschäftsbereich Bioscience verfügt über das weltweit größte Netz von Plasmaspendezentren. Er vermarktet aus Plasma gewonnene Arzneimittel sowie andere innovative Behandlungsmethoden, die in verschiedenen medizinischen Bereichen Anwendung finden. 

Plasmatherapien und andere innovative Lösungen

HEMATOLOGIE 

  • Faktor VIII/Von-Willebrand-Faktor und Faktor IX sind Gerinnungsfaktoren, die zur Behandlung der Hämophilie A und der Von-Willebrand-Krankheit sowie der Hämophilie B eingesetzt werden: Dies sind genetische Defekte, bei denen das Blut nicht richtig gerinnt. 

  • Ein weiteres Plasmaprotein, das am Blutgerinnungsprozess beteiligt ist, Antithrombin III, ist für die Behandlung des erblichen Antithrombinmangels angezeigt. Auch im Bereich COVID-19 und Trauma wird derzeit geforscht. 

  • Fostamatinib, ein Milztyrosinkinase (SYK)-Inhibitor, ist bei chronischer Immunthrombozytopenie angezeigt, einer Erkrankung, bei der das Immunsystem Blutplättchen angreift und zerstört. 

  • Immunglobulin (IgG) ist angezeigt zur Behandlung der Immunthrombozytopenie. 

  • Die Kombination des Plasmaproteins Fibrinogen mit dem Enzym Thrombin wirkt als biologisches Dichtungsmittel bei der Kontrolle chirurgischer Blutungen. 

 

HEPATOLOGY / INTENSIVE CARE 

  • Albumin wird zur Wiederherstellung des Kreislaufvolumens und des Proteinverlustes bei pathophysiologischen Zuständen wie Leberzirrhose, Herz-Kreislauf-Versagen, Trauma oder schweren Verbrennungen eingesetzt. Seine Verwendung zur Behandlung von dekompensierter Leberzirrhose mit Aszites, akutem und chronischem Leberversagen, hepatischer Enzephalopathie und Sepsis wird derzeit untersucht. 

IMMUNOLOGIE / INFEKTIONSKRANKHEITEN 

  • Immunglobulin (IgG) ist zur Behandlung von primären Immundefekten angezeigt, bei denen das Immunsystem geschwächt oder beeinträchtigt ist und der Körper nicht in der Lage ist, Infektionen zu bekämpfen. 

  • Spezifische Hyperimmun-Immunglobuline werden verwendet, um einen sofortigen Immunschutz nach einer möglichen Infektion wie Tollwut, Tetanus, Hepatitis A oder Hepatitis B zu gewährleisten und um eine Rhesus-Unverträglichkeit zu behandeln. 

  

PULMONOLOGIE 

  • Der Alpha-1-Proteinase-Inhibitor ist ein Plasmaprotein, das bestimmte Enzyme daran hindert, gesundes Lungengewebe anzugreifen. Er wird zur Behandlung des Alpha-1-Antitrypsin-Mangels (kurz_ Alpha-1) eingesetzt. Diese genetische Erkrankung ist eine der Hauptursachen für chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD).  

 

NEUROLOGIE 

  • Immunglobulin (IgG) ist indiziert zur Behandlung der chronisch entzündlichen demyelinisierenden Polyneuropathie, einer seltenen neurologischen Autoimmunerkrankung. Das Immunsystem greift die schützende Umhüllung der Nerven an und schädigt sie, was zu Schwäche, Schmerzen, Taubheit und Kribbeln in Armen und Beinen sowie zu Gleichgewichtsstörungen führt, die die Gehfähigkeit beeinträchtigen können. 

  • Der Plasmaaustausch mit Albumin wird zur Zeit für die Behandlung der Alzheimer-Erkrankung, der häufigsten Form der Demenz, untersucht.